Mitarbeitende (Gemeinde, Städte, Landkreise, Landesweite Betriebe)

Spezielle Arbeitstechniken zur Fällung von Gehölzen an Gewässern

Seminarnummer: IH-AGMA108-2304

Inhalte

Fachgerechten Gehölzpflege an Gewässern Spezielle Arbeitstechniken bei Arbeiten an Gewässern Einsatz von Seilwinden und anderen Fällhilfen

Ziele

Die Gehölzpflege an Gewässern ist häufig von schwierigen Rahmenbedingungen sowie brüchigen Bäumen und Baumteilen und mit einseitiger Gewichtsverlagerung geprägt. Um die Gehölzpflege an Gewässern sicher durchführen zu können, müssen deshalb häufig spezielle Arbeitstechniken zur Anwendung kommen. Die Teilnehmenden lernen verschiedene Schnitttechniken in der Holzernte an Gewässerrändern kennen. Der sichere Umgang mit Sondersituationen wie Seit-, Vor-, Rückhänger, Fäulnis und Totholz werden in der Praxis gezeigt.

Zielgruppe

Mitarbeitende von Kommunen und Regierungspräsidien, die die praktischen Arbeiten bei der Gewässerunterhaltung durchführen.

Voraussetzungen

Motorsägen-Grundlehrgang (Modul A) oder vergleichbare Qualifikationen

Teilnahmehinweis

Dies ist ein Praxis-Seminar vor Ort an einem Gewässerabschnitt. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem ForstBW durchgeführt. Die Mitarbeiter*innen vom Forst BW werden die Techniken überwiegend vorführen, abhängig von Ort und Gegebenheit können eventuell die Teilnehmenden auch selbst tätig werden. Eine geeignete persönliche Schutzausrüstung ist mitzubringen (Helm und festes Schuhwerk ist verpflichtend). Anmeldung: Die Organisation der Termine erfolgt über WBW Fortbildungsgesellschaft mbH Maximilanstr. 10 76133 Karlsruhe Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Martina Bachmann gehoelzpflege@wbw-fortbildung.de Datum / Ort: Ab Herbst 2023 - an einem vorab festgelegten Gewässerabschnitt
Datum Ort Zeit Belegung
24.12.2023 09:00 - 16:00 Es sind freie Plätze vorhanden.